FX Trading Master

Vereinigte Staaten
Generische Selektoren
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche in Inhalten
Kryptowährungs-Arbitrage

Kryptowährungs-Arbitrage für Anfänger: Der ultimative Leitfaden

Kryptowährungsarbitrage für Anfänger? Ja, Sie müssen kein Super-Trader sein, um Krypto zu verdienen, Sie können jetzt als Anfänger beginnen. Wir haben alles erklärt, was Sie verstehen müssen, um Ihren Handel mit Kryptowährungsarbitrage zu starten. Beginnen wir jetzt mit der Diskussion.

Geld verdienen ist ein riskanter Prozess. Für Anleger bedeutet „Geldverdienen, in ein Unternehmen oder einen Fonds zu investieren, der in Zukunft einen erheblichen Gewinn erwirtschaftet. Aber Sie können auch mit kleinen Zaubertricks wie – Kryptowährungsarbitrage viel Geld verdienen.

Arbitrage ist ein praktisch risikoloser Prozess, bei dem ein Rohstoff an einem Ende zu einem niedrigeren Preis gekauft und an einem anderen Ende zu einem höheren Preis verkauft wird. Einfacher ausgedrückt ist dies der Prozess, die Inkonsistenzen des Marktes auszunutzen oder seine Schlupflöcher auszunutzen, um viel Gewinn zu erzielen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie keine Ahnung von Kryptoarbitrage haben. Dieser Artikel wird umfassend über Kryptowährungsarbitrage, ihre verschiedenen Geschmacksrichtungen, Möglichkeiten im Kryptowährungsbereich und mehr sprechen. Und bevor dieser Artikel endet, bin ich sicher, dass Sie über praktische Kenntnisse und ein angemessenes Verständnis für die Arbitrage von Kryptowährungen verfügen.

Lass uns anfangen.

Was ist Kryptowährungsarbitrage?

Kryptowährungsarbitrage ist eine Strategie, die im Wesentlichen die Preisschwankungen von Kryptowährungspaaren über verschiedene Börsen hinweg nutzt.

Kryptowährungsarbitrage ist weit verbreitet und ziemlich selbsterklärend und bekannt unter Aktienhändler und Krypto-Händler. Das zugrunde liegende Arbitrage-Konzept ist das gleiche, jedoch nur mit der Verwendung von Kryptowährung als Vermögenswert. Ziel ist es, den Preisunterschied zu nutzen und in einen Gewinn umzuwandeln.

Nehmen wir an, der Preis von BTC auf Coinbase wird mit $10.000 angegeben, während er bei Binance mit $9.800 angegeben wird. Dieser Preisunterschied ist der Schlüssel zur Hebelwirkung, die als Kryptoarbitrage bezeichnet wird. Ein Trader kann seine Coins sofort bei Coinbase verkaufen und eine Kauforder auf Binance platzieren und fast sofort einen Gewinn von $200 erzielen.

Prüfen Richtlinie für Kryptowährungen

Was ist der Prozess des Krypto-Arbitrage-Handels?

Der gesamte Krypto-Arbitrage-Handel besteht aus 3 einfachen ausführbaren Schritten. Denken Sie jedoch daran, dass es einfacher ist, diese Schritte zu sagen, als sie perfekt auszuführen. Hier sind sie:

  1. Identifizieren der Ungleichheit der Werte zwischen verschiedenen Börsen oder Kryptowährungspaaren
  2. Rechtzeitiger Kauf des Krypto-Assets zum reduzierten Preis
  3. Verkauf des gekauften Vermögenswerts zu einem höheren Preis an einer anderen Börse oder einem anderen Währungspaar

Beispiel für Kryptoarbitrage

Hier ist ein Szenario, das Ihnen hilft, Kryptoarbitrage im Allgemeinen zu verstehen. Angenommen, David beobachtet eines Nachmittags, dass sich AA Co. an der New York Stock Exchange (NYSE) für $10 notiert hat. Er vergleicht schnell mit der London Stock Exchange (LSE) und stellt fest, dass sich die Kurse noch nicht mit der NYSE angeglichen haben und bei $9.98 notiert sind.

Er kauft sofort 100.000 Aktien von AA Co. an der LSE und führt einen Verkaufsauftrag seiner Aktien an der NYSE aus. Dieser Prozess ist völlig legal, da David die Aktien von AA Co. nur dann besitzt, wenn es Zeit ist, seine Transaktion zu erfüllen.

David führt eine nahtlose Transaktion von der NYSE zur LSE durch, beobachtet den kleinen Unterschied und wird schnell umgesetzt, um die Hebelwirkung zu erzielen. Beim Verkauf von 100.000 Aktien gewinnt er $10-$9.98 = $0.02 pro Aktie und macht sofort $0.02×100.000 = $2000 aus dem Arbitrage-Handel. Und so funktioniert es auch in Krypto.

Wie kommt es zu Kryptoarbitrage?

Variation der Liquidität von Kryptowährungspaaren, unterschiedliche Auszahlungs- und Einzahlungszeit an verschiedenen Devisenbörsen, Angebot und Nachfrage über die Grenzen hinweg, Wechselkurs der Fremdwährung, Vorhandensein verschiedener Devisenarten usw. – dies sind die Hauptgründe und auch die dafür verantwortlichen Variablen variables für die Existenz von Kryptoarbitrage auf dem Weltmarkt.

Diese Variationen können aufgrund der unterschiedlichen Nachfrage nach der Währung gesehen werden, dh der Zahlungsbereitschaft der Menschen und dem Druck der Menschen, die die Währung über verschiedene Börsen und Kryptopaare kaufen. Und leider dauert es nur eine kurze Zeit, bevor es mit dem Rest des Marktes gleichwertig wird. Genau aus diesem Grund warten Krypto-Händler genau darauf, diese periodische Variation auszunutzen und die vorübergehende Inkonsistenz für sofortigen Gewinn zu nutzen.

Kryptoarbitrage ist ein Finanzzustand auf dem Krypto-Handelsmarkt, der nach den meisten Finanzlehrbüchern nicht existiert. Andererseits ist die Realität ganz anders als die Theorie, und dass Krypto-Händler einen Weg gefunden haben, die Schlupflöcher im Krypto-Markt auszunutzen, um kurzfristige Gewinne perfekt zu erzielen.

Wie funktioniert es?

Der Kryptomarkt ist sehr volatil, und da es keine Kontrolle über das Auf und Ab der Preise gibt, gibt es eine Mehrdeutigkeit, die sich in den Köpfen der Menschen zusammenbraut.

Kryptowährungs-Arbitrage

Was sind die verschiedenen Arten von Arbitragen?

1. Räumliche Arbitrage

Räumliche Arbitrage ist der Prozess, bei dem Krypto-Assets von einer Börse gekauft und bei einem anderen Unternehmen zu einem höheren Preis gewinnbringend verkauft werden. Dies ist aufgrund des Spread-Faktors der Börsen, der nur ein paar Sekunden dauern kann, keine sehr bequeme Möglichkeit, Gewinne zu erzielen.

Und jedes Mal, wenn Sie einen Trade einrichten, wird er in eine Warteschlange gestellt, die nacheinander ausgeführt wird. Wenn Sie also an der Reihe sind, werden Sie möglicherweise mit mehr Spread ausgelassen und haben weniger als das, was Sie von dem Handel erwartet haben.

2. Dreiecks-Arbitrage

Eine Dreiecks-Arbitrage-Strategie erfordert drei Währungen. Nehmen Sie Bitcoin (BTC), Zcash (ZEC) und Dogecoin (DOGE). Die Idee ist, BTC zu verkaufen, um ZEC zu kaufen, dann die ZEC zu verwenden, um DOGE zu kaufen, und dann die DOGE zu verkaufen, um BTC zu kaufen. Wenn es wirklich Arbitrage auf dem Markt gibt, werden Sie mit mehr BTC ausgelassen, als Sie damit begonnen haben.

Diese Art des Handels kann zwischen einzelnen oder mehreren Börsen stattfinden, was die Möglichkeit eröffnet, viele andere Währungspaare zu nutzen. So kann ein Trader, anstatt über Börsen in Vorleistung zu treten, von den Unterschieden zwischen Währungspaaren profitieren.

Kurzer Tipp: Dies ist ein schwierig manuell auszuführender Ansatz, aber das größte Ergebnis hier ist eine Möglichkeit, Arbitragegewinne aus einer einzigen Börse zu erzielen.

3. Statistische Arbitrage

Statistische Arbitrage ist die Verwendung quantitativer datengesteuerter Modelle und die Verwendung eines ausgeklügelten Bot-Dienstes, um genaue langfristige und kurzfristige Trades vorherzusagen. Ein Bot für statistische Schlichtung verwendet Hunderte von mathematischen Modellen, um den Handelsverlauf vorherzusagen, und kann daher gleichzeitig mit Hunderten von Währungen handeln.

Ist Kryptoarbitrage legal?

Kryptoarbitrage ist völlig legal, und die Händler dürfen alle Exploits ausnutzen, für die sie das Risiko eingehen. Wie wir alle wissen, ist der Kryptomarkt volatil, unberechenbar und befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase.

Konstruktiv ist anzumerken, dass der Handel mit Krypto-Arbitrage unter Händlern ermutigt wird, korrekt und zeitnah zu erfolgen. Da sich mehr Händler an Arbitrage beteiligen, wird dies sicherlich dazu beitragen, dass sich der Markt stabilisiert und das Handelsvolumen über verschiedene Handelspaare hinweg am Laufen gehalten wird.

Gibt es Risiken bei der Kryptoarbitrage?

Kurzfristig gibt es einen Untergang für alle süßen Gewinne, was für die Kryptowährungsarbitrage in die gleiche Richtung geht. Die Risiken sind ziemlich groß, und um sie zu vermeiden, sollte jeder Händler sie kennen und nach besten Kräften angehen. Hier sind einige Risiken, die jeder kennen muss:

1. Verordnung

Krypto-Börsen können Ihrem Handel einige regulatorische KYC-Einschränkungen auferlegen und die Anzahl der verfügbaren Trades begrenzen. Einige Börsen verlangen auch, dass Sie vor dem Handel ein verifiziertes Bankkonto haben.

2. Gebühren

Den Gewinn im Voraus zu berechnen ist eine gute Sache, aber es ist ebenso wichtig, mit etwaigen Unsicherheiten zu rechnen. Wenn Sie also über eine bestimmte Gewinnspanne nachdenken, wird Ihre Risikobereitschaft eingeschränkt. Unabhängig vom Ergebnis sollten Ihre Berechnungen aus einer Auszahlungsgebühr, einer Einzahlungsgebühr und den von der Börse erhobenen Gebühren bestehen – sowohl in Fiat als auch in Kryptos.

3. Sicherheit

Das Speichern digitaler Vermögenswerte auf Ihrer Börsenplattform ist eine gute Möglichkeit, sich an einem kurzen und schnellen Handel zu beteiligen. Es besteht jedoch auch die Gefahr, dass Sie aufgrund einer Sicherheitslücke, die Sie nicht kennen, ausgeraubt oder gehackt werden.

4. Volumenanforderung

Der Handel mit Krypto-Arbitrage wird normalerweise für einen kleinen Prozentsatz des Gewinns durchgeführt. Für einen beträchtlichen Gewinn müssen Sie also viel Kapital ausgeben, was es zu einem sehr riskanten Handel macht.

5. Timing

Kryptoarbitragen dauern nur wenige Sekunden, bevor die Diskrepanz zwischen verschiedenen Börsen und Handelspaaren aufgelöst wird. Und um solche Trades auf Ihren Leverage auszuweiten, müssen alle Swinging-Variablen miteinander verbunden sein, um einen perfekten Trade zu machen.

Abschließend

Arbitrage kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihre Krypto-Assets kurzfristig zu erhöhen, was eine erfreuliche Erfahrung ist. Aber es kommt mit Volatilität und seiner großen Unvorhersehbarkeit, die seine beiden großen Vorbehalte sind.

Quantifizieren Sie alle Ihre Risikofaktoren und führen Sie auch Stichprobentests durch. Aus meiner persönlichen Sicht und Erfahrung ist ein umfassendes Verständnis des Handelsbereichs immer effektiv, bevor Sie sich verpflichten jedes Kapital für den Arbitragehandel. Versuchen Sie, Krypto-Trading-Mentoren, Handelsanalysen, verschiedenen Arten von Setups zu folgen, und vor allem – finden Sie Leute mit dem gleichen Interesse, der gleichen Einstellung und Leidenschaft wie Sie.

de_DEDeutsch